zurück zur Übersicht

Grundschule


Im Grundschulteil (Klasse 1 bis 4) unserer Einrichtung lernen zur Zeit 50 Kinder. Der Förderbedarf liegt hauptsächlich im Bereich:

Kinder mit Mehrfachschädigungen finden ebenfalls bei uns Aufnahme und werden in Klassen von 6 bis 10 Schülern individuell im und außerhalb des Unterrichts sonderpädagogisch betreut.

Der Unterricht beginnt 8:00 Uhr und endet 15:15 Uhr. Notwendige Therapien (Physiotherapie, Ergotherapie, Sprachtherapie, Reiten und Arbeitstherapie) und Entspannungsphasen werden sinnvoll in den Unterricht eingebaut.

Die Erledigung von Hausaufgaben erfolgt in individueller Absprache mit dem Klassenleiter. Innerhalb der Schulwoche (Mo-Fr) gibt es in der Regel keine Hausaufgaben.

Der Unterricht wird von den Lehrern besonders gestaltet und von sonderpädagogischen Fachkräften begleitet. Gruppen- und Partnerarbeit wechseln sich ab mit der Arbeit an Tages- und Wochenplänen und dem Frontalunterricht.

Es werden Förderkurse in Kleingruppen angeboten, in denen intensiv an einem Lernthema gearbeitet wird.

Kinder mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen lernen gemeinsam in einer Klasse. Im Freizeitbereich bieten die sonderpädagogischen Fachkräfte am gruppenoffenen Nachmittag verschiedene Arbeitsgemeinschaften an, für die sich jedes Kind selbst entscheiden kann.

Zur Auswahl stehen:

Hier werden die verschiedenen Interessen der Schüler aufgegriffen und weiter gefördert. In jedem Schuljahr finden in den Klassen zahlreiche Projekte zu bestimmten Sachthemen statt. Weitere Höhepunkte sind immer wieder unsere Talentewettstreite ("Bühne frei") und Sport- und Spielfeste, die bei allen Kindern sicher lange in Erinnerung bleiben.
Am Ende des Schuljahres findet immer ein gemeinsamer Grundschulwandertag statt.

Bildhafte Eindrücke vom Alltag in der Grundschule


[Seitenanfang]