zurück zur Übersicht

Pflege, ärztliche und psychologische Betreuung

Pflege

Die Sicherstellung der Pflege an Förderschulen erfogt über eine pauschale Finanzhilfe (Pflegebudget) des Landesamtes für Soziales und Familie.

Die Bemessungsgrundlage dafür sind die Pflegestufe, in der die SchülerInnen nach dem Pflegeversicherungsgesetz eingruppiert sind, sowie die amtsärztliche Einschätzung (Schularzt) der SchülerInnen ohne Pflegestufe mit vorliegendem Pflegebedarf nach einem einheitlichen Einschätzungsbogen.

Die gewährte Pauschale wird ausschließlich für pflegerische Leistungen verwendet (pflegerische Hilfsmittel wie Windeln, Feuchttücher, Pflege- und Desinfektionsmittel, Pflegepersonal).

Schulärztin

Die für unsere Schule zuständige Schulärztin führt im laufenden Schuljahr die ärztliche Reihenuntersuchung in allen 2. / 4. / 6. und 8. Klassen durch, sowie die Schuleingangsuntersuchung der Kinder aus der Schulvorbereitenden Einrichtung unserer Schule.

Eine weitere Aufgabe ist die Untersuchung und Erstellung der schulärztlichen Gutachten zur Förderschulbedürftigkeit sowie die Erarbeitung ärztlicher Stellungnahmen und die Beratung der Pädagogen, Eltern und SchülerInnen zu medizinischen Problemen.

Psychologische Betreuung

Bei gegebener Notwendigkeit besteht die Möglichkeit, über unsere Schule eine psychologische Betreuung mit den Mitarbeitern aus dem HELIOS Klinikum Erfurt, Klinikfür Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie zu organisieren. Die Psychologen arbeiten mit dem Überweisungsschein vom Hausarzt.

[Seitenanfang]